Sie sind hier: Hinter die Dinge schauen

"Hinter die Dinge schauen"

Das Element Terbium steht symbolisch für die sukzessive Entdeckung der exakten Realität durch immer genaueres Analysieren mittels immer weiter verfeinerter Beobachtungs- und Meßmethoden.

Die Entdeckungsgeschichte der seltenen Erden ist eine lange und war geprägt durch das stark vergesellschaftete Vorkommen der Seltenerdoxide in der Natur. Die sogenannte Yttererde (Mineralvorkommen benannt nach der schwedische Stadt Ytterby, nahe der die "Erde" Ende des 19. Jahrhunderts gewonnen wurde) setzt sich aus etlichen Erdoxiden zusammen - und die Entdeckung der in ihr enthaltenen Elemente erforderte die ganze Forscherkraft der damaligen Chemiker. Erst nach etlichen Fehlinterpretationen und mit Hilfe kreativ verfeinerter Umkristallisations- und Trennmethoden sowie der Entwicklung der Spektralanalyse konnte als eines der letzten Elemente Terbium als Bestandteil des Yttererdegemisches erkannt und isoliert werden.